Zusammenfassung

Top 10: 2016

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch meine Top 10 aus dem Jahr 2016 vorstellen. Der erste Monat des neuen Jahres ist zwar schon fast vorbei – aber hey, besser spät als nie! ^^

Letztes Jahr war für mich ein wirklich gutes Lesejahr. Ich hab überwiegend Bücher gelesen die ich mit 4-5 Sternen bewertet habe und nur ganz wenige mit 1-2 Sternen. Insgesamt habe ich 62 Bücher gelesen – so viel hab ich bisher noch nie in einem Jahr gelesen.

Aber endlich zu meinen Top 10 (sie sind in keiner speziellen Reihenfolge aufgelistet):

img_0701

Throne of Glass von Sarah J. Maas
war das erste Buch, dass ich je von Sarah J. Maas gelesen hab. Und es hat mich von seiner ersten Zeile an in seinen Bann gezogen. Es gibt ehrlich gesagt nicht ein einziges Detail was mir nicht daran gefallen. Im Anschluss daran musste ich auch direkt den 2. und 3. Band lesen (die genau so gut waren). Definitiv eine Reihe die ich jedem empfehlen würde der auf Fantasy und starke weibliche Hauptcharaktere steht.
^^

A Court of Thornes and Roses von Sarah J. Maas
Nachdem ich die ersten drei Bänder von ToG gelesen hatte, hat sich Sarah J. Maas ganz schnell zu einer meiner Lieblingsautoren hoch gemausert. ACOTAR hatte ich kurz nach Weihnachten angefangen zu lesen und hatte es auch innerhalb von zwei Tagen durchgesuchtet, weil ich es nicht mehr weglegen konnte. Maas hat definitiv ein Händchen für Charaktere und Settings.

Red Queen von Victoria Aveyard
war ein typischer Spontankauf – hübsches Cover, aber keine Ahnung um was es geht. Aber ich habs nicht bereut. ^^ Es hat etwas gedauert mit den Charaktern und dem Setting klarzukommen. So richtig angefangen zu mögen und zu lieben hab ich es dann, als Mare ihre Kräfte entdeckte. Von da an konnte ich es nicht mehr zur Seite legen.

Nevernight von Jay Kristoff
Ich muss gestehen, dass ich das Buch anfangs extrem langweilig fand. Ich hab die ersten 100-150 Seiten gelesen und es wieder weggelegt. Erst einen Monat später hab ich mich dann wieder ran gewagt und ab einem bestimmten Punkt ging es so Berg auf mit der Story, dass ich es letztlich doch noch mit 4 Sternen bewertet habe. Der zweite Band erscheint im Herbst 2017 und ich kann es kaum erwarten!

Rebel of the Sands von Alwyn Hamilton
ist eine Mischung aus dem Wilden Westen und 1001 Nacht. Eigentlich bin ich so gar kein Fan von Wüstensettings. Aber bei so einem traumhaften Cover musste ich es einfach haben (jap … ich gestehe. Ich kann zu hübschen Büchern einfach nicht nein sagen). Aber alles andere ist einfach nur perfekt an diesem Buch. A Traitor to the Throne ist schon seit Monaten vorbestellt!

iZombie von Chris Roberson und Michael Allred
ist eine Graphic Novel, in der es um Liv Moore und ihr Leben als Zombie geht. Um bei Verstand zu bleiben muss sie sich von menschlichen Hirnen ernähren. Dabei nimmt sie Erinnerung und Fähigkeiten der Person deren Hirn sie gegessen hat an. Eigentlich mag ich weder Zombiefilme noch Zombiebücher. Allerdings ist iZombie komplett anders als alles was ich bisher in der Richtung gesehen hab (danach hab ich auch die erste Staffel der Serie durchgesuchtet). Und die Zeichnungen sind einfach klasse!

Passenger von Alexandra Bracken
erhielt ich letztes Jahr in der Januar YA Chronicles Box (die erste Box die ich mir je gegönnt habe ^^). Ehrlich gesagt, hätte ich es mir nie selber gekauft. Der Klappentext hat mich einfach mal gar nicht angesprochen und die ganze Zeitreisethematik war noch nie meins. Aber ich bin froh, dass ich mich dann doch noch dazu entschieden hab es zu lesen. Die Art und Weise des Zeitreisens ist ganz anders als ich es mir beim Lesen des Klappentextes vorgestellt hatte und es passiert einfach ständig etwas. Da wird einem definitiv nicht langweilig beim Lesen.

Six of Crows von Leigh Bardugo
spielt in der selben Welt wie die Grisha-Triologie und ist ein absolutes Muss für jeden Fan der Reihe. Die Charaktere sind absolut liebenswürdig (vorallem Kaz … jap ich bin verliebt :D) und ihre Gruppendynamik ist einfach perfekt. Jeder hat seine eigenen speziellen Talente und ohne auch nur einen von ihnen wäre die Gruppe verloren. Die Spannung hält vom Anfang bis zum Ende an. Und auch hier ist das Cover wieder ein absoluter Hingucker!

His Dark Materials von Philip Pullman
kannte ich nur als den Film „Der goldene Kompass“. Ich wusste gar nicht, dass er auf einer Bücherreihe basiert. Den ersten und den dritten Band fand ich echt spitze. Der zweite war zwar auch ganz gut, aber nicht ganz so spannend und mitreisend. Trotzdem absolut lesens- und empfehlenswert.

Fantastic Beasts and Where to Find Them von J. K. Rowling
Das Original Screenplay zum Film. Ich muss gestehen, dass ich den Film bisher noch nicht gesehen habe- ja ich weiß, Schande über mein Haupt ^^. Aber ich werd es definitv noch machen!!! Die Schreibweise und Aufmachung waren zuerst gewöhnungsbedürftig, aber hat mich letztlich nicht gestört – es ist nun mal ein Screenplay. Die Story hat mir richtig gut gefallen und auch wenn ich den Film noch nicht gesehen hab, weiß ich jetzt schon, dass ich ihn abgöttlich lieben werde! ❤

 

img_0700

Ich hoffe ihr hattet ein genau so gutes Lesejahr 2016 wie ich!

 

Was waren eure top Bücher die ihr letztes Jahr gelesen habt?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s